Das Bestellerprinzip

NEU ab 01.06. – Das Bestellerprinzip

Ab dem 01.06.2015 tritt eine Gesetzesänderung des Wohnungsvermittlungsgesetzes in Kraft, dass künftig derjenige die Maklerkosten zahlt, der den Makler beauftragt. Es gilt also nur für die Vermietung von Wohnungen, nicht für den Verkauf von Immobilien oder Gewerbe.

Das bedeutet: Wenn Wohneigentum frei wird und sich der Vermieter an einem Makler wendet, der sich um alles kümmert, so zahlt der Vermieter die Provision. Umgekehrt kann auch der Mieter den Makler mit der Suche beauftragen, dann zahlt er im Erfolgsfall die Maklergebühren.